Foto: Milena Michiko Flasar / z.V.g.
VA-Tag: Am Freitag den 10. Oktober 2008
VA-Ort: Unabhängiges Literaturhaus NÖ / Krems:


Im Blickpunkt: Balkan

10.10.08/KREMS: Das ULNOE begibt sich auf eine literarische Reise durch den Balkan und die jüngste Vergangenheit. Lesen werden Anna Kim, Milena Michiko Flasar, Andrea Grill und Lucija Stupica.

Das Unabhängige Literaturhaus NÖ widmet dem Balkan einen Abend und hat aus diesem Anlass die Autorinnen Anna Kim, Milena Michiko Flasar, Andrea Grill und Lucija Stupica eingeladen.

ANNA KIM

Geboren 1977 in Daejeon (Süd-Korea), kam 1978 nach Deutschland und 1983 nach Wien. Sie schreibt erzählende Prosa und Gedichte. Bislang erschienen von ihr Die Bilderspur (Droschl 2004) und Die Hunde ziehen vorbei, (Comet Books 2005). Die Protagonistin ihres jüngsten Romans befindet sich im Kosovo und beschreibt das alltägliche Leben in den albanisch-serbischen Konfliktzonen.


MILENA MICHIKO FLASAR

Geboren 1980 in St. Pölten, Studium der Germanistik und Romanistik in Wien, lebt und unterrichtet in Wien Deutsch als Fremdsprache. Die Hauptfigur in einer Erzählung Flasars schildert eine traurige, zerstörte Landschaft in und rundum Belgrad.


ANDREA GRILL

Geboren 1975 in Bad Ischl, lebte sie mehrere Jahre in Cagliari auf Sardinien. Übersetzerin aus dem Albanischen. Nach Aufenthalten in Amsterdam, Neuchâtel, Italien und Albanien lebt sie heute in Wien.
Bislang erschienen Der gelbe Onkel (2005) und Zweischritt (2007), beide bei Otto Müller. Von einer vergangenen Liebesgeschichte der Ich-Erzählerin mit einem Albaner und der Annäherung an ein fremdes Land erzählt Grills neuer Roman.


LUCIJA STUPICA (aktueller Ateliergast in TOP 22)

Die 1971 in Celje geborene Autorin studierte Architektur in Ljubljana, wo sie auch heute als freie Schriftstellerin und Innenarchitektin lebt. Sie ist Mitbegründerin und Mitorganisatorin eines Poetry-Festivals, in dessen Rahmen slowenische LyrikerInnen, KritikerInnen und LyrikübersetzerInnen zusammentreffen. Für ihren Gedichtband Celo na soncu (Cello in der Sonne) wurde sie 2001 mit dem Preis der slowenischen Buchmesse für das beste literarische Erstlingswerk der vergangenen zwei Jahre ausgezeichnet. Bislang erschienen drei Gedichtbände der Lyrikern: Celo na soncu, 2000, Vetrolov (Windfang), 2004 und Otok, mesto in drugi, 2008.


Der Aufenthalt der Literaturhausgäste in TOP 22 wird vom Artist in Residence Programm AIR und von der ERSTE BANK unterstützt.

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 8,- € / erm. 6,- €
Im Anschluß wird man mit Wein & Buffet verköstigt.
Tags:
Links:
»» ULNOE

Autor: claudia
letztes update: 6.10.08
»» Beitrag als Email versenden
»» Nachricht an Autor verfassen

 zurück zu What's Up?zurück zur Startseite