Foto: Die Wander-Ausstellung "Alltag-Rassismus" macht Anfang Oktober Station bei LAMES. Foto z.V.g.
Verlag/Jahr: City-Flyer Druckausgabe 10/15


Ausgestellt: Rassismus im Alltag

PRINT: LAMES • Wander-Ausstellung im Oktober.

Noch bis 16. Oktober präsentiert der St. Pöltner Kunst- und Kultur-Verein LAMES die preisgekrönte Wander-Ausstellung "Alltag-Rassismus" im Sonnenpark am Spratzener Kirchenweg 81–83. Die vielbeachtete Foto-Ausstellung wurde unter Beteiligung zahlreicher Jugendlicher erstellt – und soll im wahrsten Sinne die Augen öffnen: Für den "ganz normalen" Rassismus vor unseren Türen, in unseren Schulen, Arbeitstellen und Medien – oder in fremden und den eigenen Köpfen.

Eine offene Einladung und ein Aufruf zu mehr Zivil-Courage will diese Ausstellung sein. Empfohlen ist der Besuch für alle ab 13 Jahren – ohne Altersbeschränkung nach oben. Die Fotos wollen aufmerksam machen und sensibilisieren: Wo und wie äußern sich tagtäglich offensichtlicher und versteckter Rassismus, Auswüchse von Fremden-Feindlichkeit oder Wiederbetätigung? Dabei können so manche Exponate verstörend und provokant sein – eine aufrüttelnde Wirklichkeitsbeschau.

Seit 2008 haben Jugendliche für das Projekt "Alltag-Rassismus" Fremden-Feindlichkeit in allen Facetten fotografisch festgehalten. Dabei wurden inhaltliche Impulse gesetzt, um ein möglichst ausführliches Gesamt-Bild zu zeichnen. So finden sich alltägliche Szenen genauso wie verhetzende Musik, Kleidungscodes oder Symboliken.

Die Ausstellung zu dem Projekt wandert jedoch nicht nur für Besucher durch Österreich – vielmehr wächst sie beständig weiter. Jugend-Einrichtungen im ganzen Land können initiieren, dass junge Menschen ihrer Region immer neues Material beisteuern. So unterstützt "Alltag-Rassismus" fließend und aktiv, mündig und kritisch durchs Leben zu gehen - und mit Zivil-Courage zu reagieren, wo es nötig und möglich ist, und wo Verhetzung und Ausgrenzung stattfinden. "Im Zeitraum 05. bis 16. Oktober können kostenlose Workshop-artige Gruppen-Führungen vereinbart werden", lädt LAMES-Vereinsobmann Andi Fraenzl nicht nur St. Pöltner Schulen zur Betrachtung ein, "sie dauern circa zwei Stunden. Bei Interesse schreibt uns bitte einfach an office@lames.at."

-am-

Diskussion zum Thema:
Neuen Beitrag schreiben...
Autor: althea
letztes update: 8.10.15
»» Beitrag als Email versenden
»» Nachricht an Autor verfassen

 zurück zu What's Up?zurück zur Startseite