Foto: Hella Comet - Wild Honey
Verlag/Jahr: City-Flyer Printausgabe 02/14


Musikrundschau Februar 2014

PRINT: Hella Comet - Wild Honey // Mastic Scum - CTRL // Nashville Pussy - Up The Dosage

Hella Comet - Wild Honey
(Noise Appeal Rec.)

Stand das erste Album von Hella Comet noch ganz in der Postrock- bzw. Noise-Tradition, war also alles andere als Schonkost für die Ohren, so kann der Nachfolger der vier Grazer gar mit einigen Popperlen aufwarten. Am meisten mag ich die Songs, die nach Sonic Youth in der „Goo“-Phase klingen. Sehr gelungene Scheibe. -wh-


Mastic Scum - CTRL
(Massacre Rec.)

Eine der beständigsten Death Metal-Formationen Österreichs legt nach ein paar Jährchen Albumpause ihr von Szene und Medien langer­wartetes fünftes Werk vor und prügelt uns dabei klar und dogmatisch an die Wand, verdichtet mit grindigem Core und präzise wie ein Uhrwerk. Ein sehr brutales und brüllendes Uhrwerk. -am-


Nashville Pussy - Up The Dosage
(SPV)

Südstaaten Rock muss man mögen, aber wenn man das tut, erfreut man sich am nagelneuen Al­bum der ausgeglichen männlich-weiblichen Trup­pe von Nashville Pussy, die einen sehr authen­tischen Sound vorlegen, der die Sehnsucht nach staubigen Stiefeln und einem Whiskey an einem rustikalen Bar-Tresen weckt. Yeeehaaa. -am-

-

Autor: werner
letztes update: 8.10.14
»» Beitrag als Email versenden
»» Nachricht an Autor verfassen

 zurück zu Tonträgerzurück zur Startseite